Hotel Friedenau Logo
Portrait Christa Moog ©David von Becker 2009

Bücher zum Frühstück

...2003 pachteten Christa Moog und ihr schwedischer Mann Henry das Hotel in der Fregestraße. Das Haus aus dem Jahre 1898, früher als Hotel Hospiz bekannt, stand vorher zwei Jahre leer und musste aufwendig saniert werden. »Nur in drei Zimmern gab es ein Bad«, sagte Moog. »Und an den Wänden waren furchtbar hässliche Tapeten.« Jetzt bestimmen zusammengetragene Biedermeiermöbel, Kronleuchter, Gemälde und natürlich viele Bücher das Haus. Im Frühstücksraum stehen die Bände von Autoren, die in Friedenau gelebt und gearbeitet haben...