Hotel Friedenau Logo
Portrait Christa Moog ©David von Becker 2009

Friedenaus Nobelpreisträger
Carl von Ossietzky, Günter Grass und Herta Müller - jetzt Swetlana Alexijewitsch

...1999 erhielt Günter Grass, einst in der Niedstraße ansässig, den Nobelpreis für Literatur für sein Gesamtwerk, 2009 folgte Herta Müller. Nun in diesem Jahr der Literaturnobelpreis für Swetlana Alexijewitsch, die schon während ihres Berlin-Aufenthalts 2011/2012 als DAAD Stipendiatin in einer Künstler-Programm-Wohnung in der Wielandstraße Friedenauer Luft geschnuppert hat. Darüber weiß Christa Moog, die Inhaberin des Friedenauer Literaturhotels in der Fregestaße und selbst Literatin (»Aus tausend grünen Spiegeln«) anschaulich zu berichten, denn bei ihren Berlin-Aufenthalten, zuletzt unmittelbar nach der Nobelpreisverleihung, steigt Swetlana nicht etwa im noblen Adlon ab, was ihr ihr Verlag sicher ermöglichen würde, sondern in vertrauter Umgebung im verträumten Literaturhotel in der Friedenauer Fregestraße...